Hearthstone Ranglistensystem

hearthstone ranglistensystem

Hearthstone Ranglistensystem einfach erklärt

Das Hearthstone Ranglistensystem hat sich über die Jahre immer mal wieder verändert und weitere Änderungen sind nicht ausgeschlossen. Derzeit gibt es 50 Ränge, sobald man diese hinter sich gebracht hat, gibt es noch den legendären Rang. Spielneulige starten auf Rang 50 und haben einen weiten Weg vor sich. Dennoch ist Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Im Gegensatz zu den ersten 25 Rängen, ist es nicht möglich, bei den letzten 25 Rängen im Spiel Sterne zu verlieren bzw. einen Rang abzusteigen.

Die Hearthstone Ranglistensystem Sterne

Apropos Sterne, was bringen Sterne und wozu sind sie gut? Sterne stehen im Grunde für gewonnene gewertete Spiele. Gewinnt ihr ein Spiel, so erhaltet ihr einen Stern. Um einen Rang aufzusteigen, braucht ihr einen Stern mehr, als der Rang Sterne hat. Dies ist jedoch, schon der erste Stern im neuen Rang. Verliert ihr ein Spiel, so verliert ihr wieder einen Stern (Ausnahme sind die Ränge 50 bis 26, hier könnt ihr keine erspielten Sterne verlieren).

  • Rang 50 bis 16 – 3 Sterne pro Rang
  • Rang 15 bis 11 – 4 Sterne pro Rang
  • Rang 10 bis 1 – 5 Sterne pro Rang

Sichere Ränge und Gewinner-Bonus

Es gibt im Hearthstone Ranglistensystem sogenannte, sichere Ränge. Hier ist es nicht möglich, innerhalb einer Saison wieder abzusteigen. Das bedeutet, solltet ihr einen der sicheren Ränge 25, 20, 15, 10, 5 oder den legendären Rang erreicht haben, seid ihr in der aktuellen Saison (eine Saison geht immer genau einen Monat) vor dem Absteigen dieses Ranges sicher. Des Weiteren gibt es einen Gewinner-Bonus. Dies bedeutet, sollte es euch gelingen, drei Spiele am Stück zu gewinnen, bekommt ihr für jedes weitere am Stück gewonnene Spiel einen Bonusstern (also einen Stern extra).

Um das deutlich zu machen, hier drei Beispiele.

  • Beispiel (1) Ihr gewinnt zwei Spiele am Stück, verliert danach eins und gewinnt wieder zwei Spiele.
    Hier würde die Ausbeute drei Sterne ergeben. Durch die ersten beiden gewonnenen Spiele erhaltet ihr zwei Sterne. Danach verliert ihr einen Stern durch das verlorene Spiel. Danach erhaltet ihr wieder zwei Sterne
  • Beispiel (2) Ihr gewinnt drei Spiele am Stück und verliert danach ein Spiel.
    Hier würde die Ausbeute ebenfalls drei Sterne ergeben. Durch die ersten beiden gewonnenen Spiele erhaltet ihr zwei Sterne. Nun greift der Gewinner-Bonus im Hearthstone Ranglistensystem. Für das dritte gewonnene Spiel erhaltet ihr zwei Sterne. Danach wird euch für das verlorene Spiel wieder einen abgezogen.
  • Beispiel (3) Ihr gewinnt nun fünf Spiele am Stück. Verliert danach ein Spiel, aber gewinnt dann wieder drei Spiele.
    Hier ist eure Ausbeute elf Sterne. Durch die ersten fünf am Stück gewonnenen Spiele erhaltet ihr acht Sterne.
    Spiel 1: 1 Stern
    Spiel 2: 1 Stern
    Spiel 3-5: jeweils zwei Sterne.
    Für das verlorene Spiel wird euch wie immer ein Stern abgezogen. Für die drei gewonnenen Spiele am Stück erhaltet ihr wieder vier Sterne.

Der Weg zur Legende

Da es euch das Hearthstone Ranglistensystem nicht ganz so einfach machen möchte, um auf den Rang Legende aufzusteigen gibt es keinen Gewinner-Bonus bei den Rängen 5 bis 1.

Wenn man es geschafft hat, alle 25 Ränge zu überwinden, wird man zur Legende. Der Rang wird dann durch den kleinen Kristall ausgetauscht, welcher eine Zahl beinhaltet, die sich nach jedem r1110Spiel verändert. Diese Zahl zeigt eure Positionierung auf dem gesamten Server an und wird mit einem nicht einsehbaren MMR (Matchmaking Rating) berechnet. Bei einem Sieg gewinnt man Punkte auf Basis der Stärke des Gegners, bei einer Niederlage verliert man Punkte. Generell läuft also ein ELO-System im Hintergrund, welches so oder so ähnlich auch in vielen anderen Spielen zum Einsatz kommt.

Wichtig zu wissen: Auch eure Spiele auf dem Weg zur Legende fließen in euer MMR ein. Es ist also möglich, dass ein Spieler auf Rang 1 ein so hohes MMR erarbeitet hat, dass er beim Aufstieg zur Legende sofort einen sehr hohen Rang einnimmt. Auch ist es möglich, dass ein Spieler mit Rang 4 ein höheres MMR hat als ein Spieler, der einen der hinteren Legendenränge einnimmt. Das passiert zum Beispiel dann recht häufig, wenn Spieler – die bereits den Legendenstatus haben – Decks testen und irgendwann Legende #2000-3000 sind. Selbige werden dann sehr häufig Spielern auf Rang 4-5 zugelost, weil selbige ungefähr das gleiche MMR haben.

hearthstone ranglistensystem

Alles Wissenswerte rund um Hearthstone erfahrt ihr unter der Kategorie Gaming.

Gern diskutiert dieses auch in den Kommentaren.
Bleibe auch bei Facebook und Twitter auf dem Laufenden.
facebook logo          twitterlogo

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.